Nächste Märkte

**am 12.7. Bleibt der Laden geschlossen**






Dienstag, 28. August 2012

Die Haut braucht Fett, aber Gutes!

Das Jojobaöl

mein absolutes Lieblingsöl ist das Jojobaöl, es ist sehr hochwertig -bei mir natürlich in bio-Qualität- und es gibt nichts besseres für die Haut. Vielleicht kann ich den einen oder anderen von Euch mit meiner Begeisterung anstecken, deshalb hier als Hintergrundinfo ein Zitat aus meiner "Ölbibel" .

Botanik und Herkunft
Pflanzenfamilie Buxbaumgewächse
Der Jojobastrauch war ursprünglich in Mexiko und Südamerika in Symbiose mit Kakteen beheimatet. Heute wird er hauptsächlich in Kalifornien, Arizona, Mexiko und Ägypten kultiviert. Er bevorzugt trockene Böden und bietet daher einen Schutz gegen Bodenerosion, da seine Wurzeln bis zu 10m in den Boden reichen. Der Strauch übersteht unbeschadet 60Grad Celsius und kann bis zu 100 Jahre alt werden.

Ölgewinnung
Hochwertiges Jojobaöl gewinnt man durch Kaltpressung der Jojobanuss. Jojobaöl, ein flüssiges Wachs, oxidiert im Gegensatz zu anderen Pflanzenölen nicht und wird deshalb nicht ranzig.

Wirksamkeit
Schon die Indianer und Azteken setzten das Jojobaöl als Heilmittel ein, bei Hauterkrankungen, Ekzemen, Halsentzündungen, Sonnenbrand etc. Jojobaöl verfügt über einen natürlichen Lichtschutzfaktor von 4, wershalb es auch gerne als Basisöl bei Sonnenschutzmitteln benutzt wird. Jojobaöl hat eine sehr gute Spreitfähigkeit, was bedeutet, das es sich auf der Haut besonders gut verteilen lässt, gut und tief einzieht und keinen Fettfilm hinterlässt. Auch ist dieses Öl ein guter natürlicher Emulgator. Es schützt die Haut vor Austrocknung und kann tief in die Haut eindringen, wodurch es die Hautfeuchtigkeit nachhaltig positiv beeinflusst. Die Haut fühlt sich samtig an.
Auch die Mischhaut, unreine und fette Haut profitieren vom Jojobaöl, da es die Überproduktion der Talgdrüsen reduzieren kann.
Gute Erfolge hat man mit diesem Öl auch in der Haarpflege, z.B. bei Schuppen, juckender Kopfhaut und gespaltenen Haarspitzten erzielt.

Jojobaöl ist u.a. einer der Hauptbestandteile meiner Sheasahne.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen